Kessel Stalingrad

Unternehmen Barbarossa

Flash-Animation (377 kB)

Am 22.06.1941 erfolgt der von langer Hand geplante Überfall auf die UdSSR unter dem Codewort "Unternehmen Barbarossa". Bis August 1941werden im Norden die sowjetischen Stellungen zwischen Peipus- und Ilmen-See durchbrochen.
In der Mitte und im Süden werden nach der Vernichtung starker sowj. Verbände in den Kesselschlachten von Minsk (bis 9.7.), Orscha-Witebsk (bis 5.8.) und Uman (bis 7.8.) die Flüsse Desna und Djepnr erreicht. (nach DTV-Atlas zur Weltgeschichte)
Stalingrad I

Flash-Animation (81 kB)

Versuch der Einkesselung der russischen Armee: Neue Vormarschpläne: Beide Aufgaben sind gleichzeitig nicht durchzuführen.

Zwar werden Sewastopol und Rostow erobert, aber die abgeschnittenen russischen Verbände schaffen es noch, sich nach Nordosten abzusetzen.Die Offensive in Richtung der Erölfelder von Grosny und Baku kommt bis Maikop, bleibt aber dann durch Teilung der HG A und sowjetischen Widerstand zum Erliegen. Die 6. Armee erreicht Stalingrad. Die Stadt wird eingekesselt , kann aber im Kampf Mann gegen Mann nicht genommen werden.
Stalingrad II

Flash-Animation (172 kB)





zurück