Konversionsflächen

Rekultivierung von Konversionsflächen (Spitzbergpark Wurzen)

Flash-Animation (122 kB)

Die Flächen, die von der Volksarmee oder der sowjetischen Armee als Truppenübungsplätze genutzt worden waren, sind in der Regel in einem völlig desolaten Zustand. So kann man keinem Investor glaubhaft machen, daß eine Konversion zu akzeptablen oder gar ästhetisch reizvollen Resultaten führen kann. Durch Simulation der Entwicklung des Gebiets kann der Phantasie auf die "Sprünge geholfen" werden durch eine anschauliche Darstellung der Entstehung einer Kulturlandschaft aus der zerfurchten Brachfläche.

Der Standpunkt des Betrachters ist südwestlich des Planungsgebiets mit Blick auf den Spitzberg, um die Entwicklungen im Bereich des "Spitzbergparks" (großflächige Aufforstung) in die Animation mit aufnehmen zu können.

Das Ausgangsbild stellt den Zustand des Geländes nach Aufgabe der militärischen Nutzung dar. Visualisiert wird eine durch militärische Ansprüche völlig überformte und zerstörte Landschaft mit Rudimenten eines Wegenetzes.

Sukzessive werden durch die (Wieder)herstellung der Wege und Straßen, durch Wiederanpflanzung (Alleen und sonst. Flächen) und durch Abgrabung und Füllung eines Teiches Strukturen für die zukünftige Nutzung des Geländes geschaffen.

Der Endpunkt der Entwicklung ist der Zustand des Gebietes nach Umsetzung der Planungsvorhaben.

In einem abschließenden Bild werden für Teilbereiche des Gesamtkomplexes mögliche Nutzungen wie Festplatz, Pferdesportanlage und Jugendcamp dargestellt.




zurück